News
Welt-schnellster Sepsis Diagnose Test von Abionic zeigte innerhalb von 5 Minuten Ergebnisse bei Patienten in Krankenhäusern in Zürich und London
  • Das nationale Institut für Gesundheit und Pflege (NICE) in Grossbritannien drängt Krankenhausmitarbeiter, Patienten mit lebensbedrohlichen Sepsissymptomen innerhalb einer Stunde zu behandeln
  • Eine Studie am University College London Hospital (UCLH) hat gezeigt, dass der 5 Minuten Test mit dem abioSCOPE perfekt dazu geeignet ist, direkt nebem dem Patienten eingesetzt zu werden, um die kritische Zeitspanne bis zu den Ergebnissen zu beschleunigen
  • Sepsis bei Patienten mit Schwerstverbrennungen auf der Intensivstation des Universitätsspitals Zürich 24 h vor ersten klinischen Symptomen erkannt
  • CE zertifizierter abioSCOPE PSP Test zeigt das Risiko einer Sepsis in Notaufnahmen und Intensivstationen. Markteinführung in Europa Ende 2018

 

Lausanne, Schweiz, 31. Mai 2017 – Abionic SA, Entwickler einer disruptiven Nanotechnologie zur Point of Care Diagnostik, gab heute erste positive Ergebnisse von Anwendungsstudien mit dem PSP Schnelltest zur Sepsiserkennung und – behandlung bekannt. Die Studien wurden am renommierten Züricher Universitätsspital und dem University Collegen London Hospital durchgeführt.

Sepsis ist die häufigste vermeidbare Todesursache weltweit, wenn innerhalb der ersten Stunde erkannt. Abionics CE zertifizierter Test ist der einzige Test, der eine Sepsis-Indikation innerhalb von 5 Minuten ermöglicht.

“Frühzeitige Sepsisdiagnose ist erfolgskritisch, um die richtige Behandlung zu beginnen und bestmögliche Aussichten auf die Heilung der Patienten zu erzielen. Diese ersten klinischen Evaluierungen haben den potentiell enormen Impact gezeigt, den unser 5 Minuten Test in Intensivstationen und Notaufnahmen haben kann.” Dr. Fabien Rebeaud, Wissenschaftlicher Leiter bei Abionic.

In der Studie auf der Intensivstation des Züricher Universitätsspitals wurden PSP Werte mit dem abioSCOPE für 8 Tage in Folge erhoben – ohne sie den behandelnden Ärzten offen zu legen. Im Anschluss wurden die medizinischen Aufzeichnungen und die PSP Werte verglichen. Die erhaltenen Werte zeigten eine Erhöhung des PSP Wertes bis zu 24 h vor dem Auftreten erster klinischer Symptome einer Sepsis. Darüber hinaus wurde ein schnelles Absinken der PSP Werte im Rahmen einer Antibiotikatherapie beobachtet. Demnach könnte der PSP Test nicht nur zur früheren Initialentscheidung einer Antibiotikabehandlung angewendet werden, sondern ebenso, um die Effektivität einer Therapie zu überwachen.

“Das Pancreatic Stone Protein (PSP) ist derzeit einer der vielversprechendsten Biomarker, um Sepsispatienten frühzeitig zu erkennen. Ein präziser, akkurater Sepsis Biomarker kann nur dann sinnvoll eingesetzt werden, wenn er Ärzten direkt zur Verfügung steht. Wie die gerade durchgeführte Studie gezeigt hat, ist die 5 Minuten Plattform abioSCOPE einzigartig, um das zu ermöglichen.” Prof. Dr. Rolf Graf, Leiter Forschung Chirurgie und Transplantation, Universitätsspital Zürich.

Das University College London Hospital (UCLH) führt eine der grössten zusammenhängenden Intensivstationen Grossbritanniens mit 44 Betten und 3000 Patienten pro Jahr. Die Studie zu PSP läuft derzeit. Bisher wurden innerhalb einer Woche bereits 15 Patienten bewertet. Die Ergebnisse bestätigen, dass das abioSCOPE optimal dazu geeignet ist, als IVD-Plattform direkt neben dem Patienten in der Intensivstation eingesetzt zu werden – direkt neben einem Blutgasanalysegerät.

“Dieser Point of Care Test hat das Potential, uns dabei zu helfen, Sepsispatienten schneller als mit bisheriger Technologie zu erkennen. Die Einführung eines solchen Tests kommt der kürzlich erlassenen Zielsetzung des NICE sowie der früher in diesem Jahr erstellten Richtlinie der Welt Gesundheits Organisation (WHO) nach”, Niall MacCallum, Leiter des Teams für klinische Studien im Intensivbereich am UCLH.

Abionic bereitet derzeit eine internationale Studie mit über 200 Intensivpatienten vor, um die Effektivität des abioSCOPE Tests bei der Identifizierung und Behandlung von Patienten mit dem Risiko einer Sepsis oder eines septischen Schocks auszuwerten.

Langfristig soll der Test auch in Notaufnahmen eingesetzt werden, um Entscheidungen über

  • Entlassung

  • Beobachtung auf Station

  • Sofortige Einweisung in die Intensivstation

zu treffen, bzw. als Stütze zur Entscheidung / Optimierung von Antibiotikabehandlung. Letzteres ist ausschlaggebend im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen, einem weltweit schwerwiegenden Gesundheitsproblem.

Die Global Sepsis Alliance hat in Zusammenarbeit mit dem deutschen Gesundheitsministerium und der internationalen Allianz der Patientenvereinigungen einen Sepsis Event im Rahmen des World Health Assemblys veranstaltet, wo Meinungsführer und Experten zum Thema Sepsis zusammen kamen. Während der Veranstaltung hat die Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation Sepsi als Priorität anerkannt und die Resolution der Welt Gesundheits Organisation zum Kampf gegen Sepsis verabschiedet. Die Veranstaltung fand am 24. Mai in Genf statt finden, auch Fabien Rebeaud hat daran teilgenommen.

abioSCOPE PSP (Sepsis Test für Risikoassessment und Behandlung)

Klinische Studien zeigen, dass das Pancreatic Stone Protein (PSP) ein vielversprechender Biomarker bei der Identifizierung von Patienten mit Sepsis-Risiko ist. Die Sensitivität und Spezifizität ist höher als bei derzeit genutzten Biomarkern wie CRP, PCT und der Menge weisser Blutkörper. Dennoch, die Messung dieser Informationen kann nur dann hilfreich sein, wenn sie Ärzten schnell und einfach zur Verfügung steht. Das abioSCOPE kann PSP in nur 5 Minuten vor Ort messen. Ein Vergleich zwischen dem ELISA microtiter (Industriestandard) und dem abioSCOPE hat über eine hohe Bandbreite (3-400 ng/ml) gute Ergebnisse gezeigt. Somit ermöglichen die Daten die bestmögliche, vielfach Lebensrettende Entscheidung zu treffen.

Sepsis ist die häufigste Todesursache in Intensivstationen. Es ist die Reaktion auf eine sich ausbreitende Infektion, die in kurzer Zeit zu Organversagen und Tod führen kann. Sepsis verursacht ca. 40% der gesamten Intensivstationskosten pro Jahr, jedes Jahr sterben weltweit ca. 18 Millionen Menschen an Sepsis. Frühzeitige Diagnose und Behandlung von Sepsis verbessern die Überlebenschancen und das Risiko schwerer, langwieriger Komplikationen.

Zum abioSCOPE

Das abioSCOPE ist ein CE zertifiziertes, extrem schnelles Diagnoseinstrument. Das Gerät besteht aus einem voll automatisierten Fluoreszenz-Mikroskop und einer Trägerdisk (abioDISC), auf die die einmal-IVD-Testkapseln aufgesetzt werden. Ein Bluttropfen wird entnommen und mit einer Lösung gemischt, dann in die IVD Kapsel gefüllt und mit der Disk in das abioSCOPE eingeführt. Nach wenigen Minuten erscheint das Ergebnis auf einem Hochauflösungs-Touch Screen und wird auf einer SD Karte gespeichert. Das abioSCOPE kann von jedem medizinischen Fachpersonal bedient werden und erfordert nur minimales Training.

Zu Abionic

Abionic ist Entwickler und Hersteller des abioSCOPEs, einer extrem schnellen Point of Care Plattform, die medizinische Diagnostik revolutioniert. Das auf Nanotechnologie basierende Testsystem bietet medizinischem Fachpersonal ein Instrument zur zuverlässigen Diagnostik basierend auf nur einem Tropfen Blut. Die ersten Anwendungen des abioSCOPEs sind die Erkennung von Allergien, inkl. gesamt IgE und den häufigsten Atemwegsallergien.

Alle Abionic Produkte, wie das abioSCOPE (Laserinstrument), die Tests mit nanofluidischen Sensoren und der abioGUIDE (App für Smartphone und Tablets) werden von Abionic entwickelt und hergestellt. Gegründet im Jahr 2010, hat Abionic seine Nanotechnologie an der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) entwickelt. Für weitere Informationen, besuchen Sie uns unter.

 

PDF